Merkliste
Angebot merken
Reisekultour
Busreise
Frankreich

Ardeche

Entdeckungsreise in eine versteckte Idylle an den Gestaden des Mittelmeeres

  • Reiseleitung und Betreuung durch das Peters-Reiseteam
  • Umfangreiches Besichtigungs- und Erlebnisprogramm inklusive
  • Alle Eintrittsgelder im Preis enthalten

Nächster Termin:

06.10. - 16.10.2018 (11 Tage)
11 Tage DZ p.P., HP ab 1.749,- €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

11 Tage-Reise
3-Sterne-Hotel

11 Tage
ab 1.749,- €

Buchungspaket
06.10. - 16.10.2018
11 Tage
DZ p.P., Halbpension
Belegung: 2 Erwachsene
1.749,- €
06.10. - 16.10.2018
11 Tage
EZ, Halbpension
Belegung: 1 Erwachsener
1.999,- €

„Frankreich für Fortgeschrittene“, so könnte man diese Reise auch betiteln. Im Gegensatz zu den Gebieten etwa der Provence oder der Côte d’Azur, die bei den meisten Menschen sofort bestimmte Assoziationen hervorrufen, sind die Ziele Ardèche und Languedoc-Roussillon nicht jedem Reisenden auf Anhieb geläufig. Genau aus diesem Grund, nämlich Neues zu entdecken und sich vom Facettenreichtum der Regionen faszinieren zu lassen, sollten Sie unbedingt mitkommen auf diese Erkundungstour an den Flußlauf der sich spektakulär durch die Felsen windenden Ardèche und zu den Kultur- und Natur-Höhepunkten des von der Sonne verwöhnten Landstrichs des Languedoc-Roussillon – es lohnt sich wirklich …!

1. Tag: Ihre Anreise führt Sie ins Markgräfler Land.

2. Tag: Spätestens auf Höhe Lyon verändert sich das Bild kolossal – Sie geraten in den Bann des Südens, Ginster und Olivenbäume setzen gelbe und grüne Akzente in die von einem strahlend blauen Himmel bekrönte Landschaft. Bei einer Stadtführung lernen Sie die einzigartige Architektur der Gotik und der Renaissance mit den ungewöhnlichen „Traboules“ in „Vieux Lyon“ kennen, die die UNESCO dazu bewogen hat, 500 Hektar des historischen Zentrums als Weltkulturerbe einzustufen.

3. Tag: Die berühmten Schluchten der Ardèche, die charaktervollen Dörfer des gleichnamigen Departements, die mittelalterlichen Burgen, die über die Täler ragen, die zahlreichen Aussichtspunkte mit ihren schönen Panoramablicken und die spektakulären Felsfomationen machen aus dem Gebiet um die Ardèche eine Region voller Überraschungen, die Sie heute bei Ihrer Rundfahrt peu à peu entdecken werden.

4. Tag: Auf dem weiteren Weg in den Südwesten Frankreichs öffnet Ihnen die junge und lebendige Universitätsstadt Montpellier, die mit der größten autofreien Innenstadtzone Europas aufwarten kann, die Tore. Sie schauen sich im modernen Stadtteil Antigone mit seinen architektonisch sehr interessanten Gebäuden um und erobern sich quirlige Altstadt bei einem geführten Spaziergang.

5. Tag: Die Stadt Albi liegt zwar nicht in unmittelbarer Nähe zu Gruissan, doch der Ausflug dorthin muß einfach sein. Hier werden Sie mit der „Sekte“ der Albingenser bzw. Katharer konfrontiert, die sich im 11.-13. Jhdts. mit ihrer Interpretation des christlichen Glaubens gegen die Dogmen der Kirche stellten, damit einen „internen Kreuzzug“ des Papstes provozierten und letztlich als Ketzer grausam verfolgt und ausgerottet wurden. Das Schicksal dieser Menschen hat die Geschichte des Languedoc nachhaltig geprägt. Im Verlauf der Stadtführung besuchen Sie auch die Kathedrale von Albi und werden den einen oder anderen Blick in das Museum des berühmten Malers Toulouse-Lautrec werfen, der in Albi geboren wurde.

6. Tag: In Villeveyrac entführen wir Sie nun an einen „Hort der Stille und des Friedens“ und zeigen Ihnen das im 12. Jhdt. gegründete Zisterzienserkloster Abbaye de Valmagne, das als eines der schönsten Frankreichs gilt. Danach werden Sie in der herrlich auf einem Hügel über dem Meer gelegenen Stadt Sète zu einem Bummel erwartet. Über den Damm, der die Lagune von Thau vom offenen Meer trennt, geht’s dann zurück nach Gruissan – vielleicht erlauben uns Wetter und Zeit noch einen Abstecher zum Strand …

7. Tag: Der heutige Ausflug führt über faszinierende Wege zu einem Erlebnis der besonderen Art: Gorges du Tarn – seine Schluchten gehören zu den eindrucksvollsten Naturwundern Frankreichs. Auch der Mensch hat hier ein „Wunderwerk“ geschaffen: Sie überqueren das Viadukt bei Millau, das mit 343 Metern höher als der Eiffelturm und damit die höchste Schrägseilbrücke der Welt ist – das Ergebnis kilometerlanger Millimeterarbeit, das einem schlichtweg den Atem raubt …

8. Tag: Ein Ausflug nach Carcassonne gleicht einer Zeitreise: in der imposanten Festung lebten im Mittelalter bis zu 4000 Menschen, sie war auch das Zentrum der Katharer-Bewegung. Rund drei Kilometer doppelte Ringmauer und 52 Wehrtürme umschließen die historische Altstadt und machen Carcassonne zum größten Festungsbauwerk in Europa. Nach der Führung haben Sie noch ausreichend Zeit, um sich Carcassonne „auf eigene Faust“ zu erobern.

9. Tag: Heute lassen Sie es gemütlich angehen, schauen sich bei einer Stadtführung in Béziers um und starten dann zu einer herrlichen Bootsfahrt auf dem berühmten Canal du Midi, bei der Sie die Ruhe und die Langsamkeit wieder entdecken. Und während der Fahrt wird Ihnen ein leckeres Menue an Bord serviert.

10. Tag: Aus dem Land des Lichts geht’s zurück nach Neuenburg.

11. Tag: Aus dem Markgräfler Land

Sie sind während Ihres Aufenthaltes im französischen Süden zu Gast im sehr guten 3-Sterne-Hôtel Domaine des Oliviers auf einem Landgut in Pierrelatte (2 Nächte) und im ebenfalls sehr guten 3-Sterne-Hôtel Best Western Du Casino Le Phoebus in Gruissan (6 Nächte), nur wenige Schritte vom Hafen und den Stränden entfernt.

Ihr Leistungspaket

  • Exquisiter Reisegenuß im 5-Sterne-Nichtraucherbus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • Fachkundige und qualifizierte PETERS-Reiseleitung: Jutta Teichmann o.a.
  • 10x Übernachtung/Frühstücksbuffet
  • 10x Abendessen in den Hotels
  • Alle Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC, Fön, Tel., Sat.-TV, Klimaanlage u.v.m.
  • Alle Ausflüge / Stadtführungen wie im Text beschrieben mit Reiseleitung
  • 1x landestypisches Mittagessen
  • Schiffsausflug mit Mittagessen
  • Alle Eintrittsgelder inklusive