Angebot merken
5-Sterne Bus
Reisekultour
Busreise
Grossbritannien

East Anglia und die Cotswolds

Romantischer Charme und gelebte Traditionen im unbekannten England

  • Kathedralen von Lincoln, Peterborough, Ely, Norwich, Coventry und Gloucester
  • Universitätsstädte Cambridge und Oxford
  • Auf Shakespeare's Spuren in Stratford-upon-Avon

Nächster Termin:

05.08. - 14.08.2022 (10 Tage)
10 Tage Doppelzimmer, HP ab 2.469,- €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

East Anglia und Midlands - REISEKULTOUR

10 Tage
1 möglicher Termin
ab 2.469,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
05.08. - 14.08.2022
10 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
2.469,- €
05.08. - 14.08.2022
10 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
2.689,- €

Diese Reise führt Sie auf jeder Ebene mitten hinein in das Herz Englands, zeigt Ihnen mit East Anglia und den Cotswolds die Regionen, in denen Traditionen liebevoll bewahrt werden und das britische Lebensgefühl auf sehr authentische Weise spür- und erlebbar ist, die, salopp gesprochen, so englisch sind wie eine Tasse Tee. Rund um die wirklich sehenswerten Universitätsstädte Cambridge und Oxford erstreckt sich eine paradiesische Landschaft mit herrlichen Stränden an der ostenglischen Nordseeküste und malerischen Flüsschen, sanft rollenden Hügeln und saftig grünen Wiesen, auf denen Schafherden grasen, im idyllischen Landesinneren. Dazu kommen wohlduftende Gärten, imposante Schlösser und beeindruckende Herrensitze, verträumte Dörfer mit urigen Pubs und sandsteinfarbenen Häusern, soweit das Auge reicht. Und überhaupt - mancherorts scheint irgendwie die Zeit stehen geblieben zu sein, man fühlt sich in die Vergangenheit zurückversetzt, pittoresk, wunderbar altmodisch, ab und an ein bisschen skurril, very british, eben! Lernen Sie bei einer wahren Entdeckertour das unbekannte England kennen und lieben, schauen Sie aber auch auf das andere wichtige Thema, das auf der Reise immer wieder eine Rolle spielt: Die grandiosen Kathedralen des Landes. Einmal von Kathedrale zu Kathedrale in England und dann am besten noch - zum Vergleich - in Nordfrankreich: Das war und ist die große Idee, deren Realisierung wir unseren interessierten Gästen schon lange versprochen haben. Doch alles in einer Tour? Das wäre zuviel, vielleicht auch zu einseitig, damit unter Umständen langweilig. Daher bildet unsere diesjährige Tour nach East Anglia und in die Cotswolds den Auftakt zu einem sich über die nächsten Jahren hinziehenden Reisezyklus, bei dem wir uns auf die gleiche Art Nordengland, Südengland und dann auch Nordfrankreich "erfahren" werden, immer mit den mächtigen Kathedralbauten im Visier! Freuen Sie sich auf eine wunderbare und unglaublich abwechslungsreiche Tour und merken sich schon einmal die Folgetermine für die kommenden Reisen vor!

1. Tag: In Rotterdam entern Sie eine Fähre der P&O-Reederei, die Sie mit einem guten Abendbuffet empfängt. Verbringen Sie einen netten Abend an Bord in Vorfreude auf die nächsten Tage.

2. Tag: Von Hull aus biegen Sie mit Querung der Humber-Mündung Richtung Süden ab und legen auf dem Weg nach Cambridge bereits einen Stopp in Lincoln ein, das mit seiner ab 1072 entstandenen und im Laufe der Zeit immer wieder erneuerten Kathedrale einen der monumentalsten Dombauten Englands aufweisen kann. Bei der Besichtigung wird vor allem der Übergang zwischen Romanik und Gotik in Architektur und Dekoration sowie der Vergleich mit den nordfranzösischen Bauten ein wichtiges Thema sein. Gleiches gilt für den zweiten Abstecher des Tages, der Sie zur normannisch-frühgotischen Kathedrale von Peterborough führt. Am Abend beziehen Sie Ihr elegantes Clayton Hotel im pulsierenden neuen Stadtzentrum von Cambridge.

3. Tag: Nun also Cambridge: 31 altehrwürdige Colleges prägen die traditionsreiche und zugleich moderne Universitätsstadt, die malerisch am Fluss Cam gelegen ist. Bei einer Stadtführung schlendern Sie vorbei an den historischen Gebäuden, hören von der geschichtlichen Entwicklung von der römischen Siedlung über die (Woll-)Messestadt an der wichtigen Handelsstraße bis hin zum zentralen Anlaufpunkt für Elite-Bildung. Besichtigen werden Sie das King's College mit seiner gotischen Kapelle und dem berühmten Chor sowie das von Heinrich VIII. gegründete Trinity College mit der Bibliothek von Christopher Wren. Nach Zeit zur freien Verfügung nehmen Sie Kurs auf die Kleinstadt Ely, die durch die Verwendung des Torfs aus der Umgebung zur Salzgewinnung zu frühem Reichtum kam. Der wiederum spiegelt sich in der Architektur ihrer unglaublich beeindruckenden Kathedrale im normannischen Stil, die als weithin sichtbares Wahrzeichen aus dem flachen Fen-Land aufragt. Und natürlich werden wir auch diesen drittgrößten Kirchenbau Englands genau erkunden und einordnen.

4. Tag: Heute fahren Sie an die Nordsee - vorher allerdings gibt es noch ordentlich viel zu sehen: Über das alte Hafenstädtchen King's Lynn erreichen Sie Sandringham House, den Privatbesitz, den die englischen Royals von Weihnachten bis in den Januar bewohnen. Im öffentlich zugänglichen Teil sehen Sie sich ein bisschen "bei Königs" um und können in der zauberhaften Parkanlage ein wenig "die Seele baumeln lassen". Blumig und duftend bleibt es weiterhin: In Heacham werden Sie bei Norfolk Lavender zu einem Rundgang über die Felder und in der Lavendel Distillery erwartet - liebliche Eindrücke in Lavendel-Lila. Im malerischen Städtchen Wells-next-the-Sea stärken Sie sich mit einem Imbiss, bevor Sie Ihren Ausflug mit einem herrlichen Spaziergang am traumhaften Strand von Holkham Beach beschließen.

5. Tag: Das nördlich von Norwich liegende Herrenhaus Blickling Hall öffnet Ihnen heute die Türen. Ursprünglich gehörte dieses Juwel der Familie Boleyn, deren bekanntestes Mitglied Anne war, die unglückselige zweite Frau von Heinrich VIII. und Mutter von Elisabeth I. Im 17. Jhdt. wurde es im elisabethanischen Stil wieder aufgebaut und mit einem Garten umgeben, der zum Verweilen einlädt. Danach steht die Hauptstadt der Grafschaft Norfolk auf Ihrem Reiseplan. Norwich lockt mit einer imposanten normannischen Kathedrale, mit alten Stadttoren und verwinkelten Gassen, aber auch mit feinster Schokolade und Colman's Mustard, Englands schärfstem Senf. Nach Stadtführung und Kirchenbesichtigung können Sie in Ihrer freien Zeit auf dem größten Straßenmarkt Englands bummeln und einkaufen gehen, bevor Sie zu einem besonderen Abendessen ins Restaurant Benedicts einkehren.

6. Tag: Von Cambridge aus reisen Sie nun nach Coventry, deren frühe Wurzeln in der Gründung einer Benediktinerabtei liegen. 1940 wurde die gesamte Altstadt bei einem deutschen Luftangriff in Schutt und Asche gelegt, später hat man die Stadt mit schönen Plätzen und breiten Straßen wieder aufgebaut. Höhepunkt der Stadtrundgangs ist mit Sicherheit die Besichtigung der Neuen Kathedrale, die als Meisterwerk moderner Architektur gilt und durch eine überdachte Vorhalle mit der Ruine der alten Kirche verbunden ist. Im Altarraum steht das Cross of Nails als Symbol der Versöhnung, das auf die engen Beziehungen zum im Zuge britischen Bombardements zerstörten Dresden hinweist. Das Turmkreuz der Frauenkirche ist ein in Coventry angefertiges Meisterstück, das der Frauenkirche von den Briten als Zeichen der Vergebung geschenkt wurde. Am Nachmittag lassen Sie sich von den gewaltigen Ausmaßen des Warwick Castle beeindrucken, das Sie sich in Eigenregie "erobern". Den schönsten Fotoblick hat man von der Brücke über den Fluss Avon. Am Abend beziehen Sie Ihr Hotel in Gloucester.

7. Tag: Hauptattraktion der Grafschaftshauptstadt Gloucester ist ihre normannisch-gotische Kathedrale, die Sie natürlich auch im Verlauf der Stadtführung besichtigen werden. Szenenwechsel: mit einem Zug der nostalgischen Gloucestershire Warwickshire Railway tuckern Sie gemütlich durch pure landschaftliche Idylle bis nach Broadway und sind damit wirklich mittendrin im "Herzen der Cotswolds". Steigen Sie aus und bummeln Sie durch das pittoreske Städtchen, das durch den Wollhandel wohlhabend geworden ist. Danach besuchen Sie das herrliche Anwesen Hidcote Manor aus dem 17. Jhdt., das von einer der schönsten Gartenanlagen des Landes eingefasst ist und Ihren Tag zu einem verträumten Ende bringt.

8. Tag: Der Vormittag steht ganz im Zeichen des großen englischen Dramatikers William Shakespeare: In Stratford-upon-Avon wandeln Sie auf seinen Spuren, besuchen sein Geburtshaus und bestaunen das alte Stadtbild mit den reizvollen Fachwerkhäusern. Nach dem Mittagessen in einem typischen Pub spazieren Sie durch die Marktstadt Stow-on-the-Wold und genießen ihren Charme, bevor Sie dann noch auf einen Abstecher nach Bibury fahren, das mit seinen malerischen Gassen als "das schönste Dorf Englands" bezeichnet wird.

9. Tag: Ein Highlight fehlt noch auf dieser Tour: Oxford ist eine der ältesten Universitätsstädte Europas, wobei die Anfänge der Universität allerdings im Dunklen liegen. Peu à peu wurde es zum Treffpunkt von Gelehrten, die vor allem religiöse Fragen diskutierten. In Folge der Einrichtung von Lehrstätten ab dem 13. Jhdt. entwickelte sich ein Bildungssystem, das die geistige Elite des Landes dahingend zu formen versuchte, dass sie ihr gleichermaßen das Streben nach Individualität und die Forderung nach sozialer Verantwortung vermittelte. Mit ihren zahlreichen Colleges, der Bodleian Library und der Radcliffe Camera ist die honigfarbene "Stadt der träumenden Türme" eine wahre Augenweide, über deren spannende Geschichte und ihren Zwist mit dem rivalisierenden Cambridge Sie bei einer Stadtführung mehr erfahren. Über Mittag laden die Markthalle und zahlreiche Cafés zum Verweilen ein, bevor Sie dann Kurs auf Colchester nehmen und sich auch in dieser Stadt mit ihren hübschen Häusern aus verschiedenen Epochen, einem Holländer- viertel und einem Roman Circus ein wenig umschauen. Das Abendessen nehmen Sie hier in einem netten Restaurant ein, machen sich dann auf den Weg nach Harwich, wo Sie sich auf die Fähre der Stena Line nach Hoek van Holland einchecken. Genießen Sie die nächtliche Überfahrt an Bord und lassen Sie Ihre Reise in die Idylle East Anglias und der Cotswolds allmählich ausklingen.

10. Tag: Mit einer unglaublichen Bandbreite verschiedener Eindrücke und Bilder vor dem inneren Auge treten Sie nun die Rückfahrt nach Hause an und werden bestimmt noch lange von dieser Reise in den englischen Sommer träumen.

Während Ihres Aufenthalts in East Anglia sind Sie für vier Übernachtungen zu Gast im modern-eleganten 4-Sterne Hotel Clayton, das mitten im pulsierenden neuen Stadtzentrum von Cambridge liegt. Für den zweiten Teil der Reise in den Cotswolds beziehen Sie für drei Übernachtungen Ihre Zimmer im gediegenen 4-Sterne Best Western Hotel Robinswood am ruhigen Stadtrand von Gloucester. Beide Häuser verfügen über eine sehr gute Ausstattung und lassen keine Wünsche offen. Sie werden sich hier mit Sicherheit sehr wohlfühlen!

Ihr Leistungspaket

  • Exquisiter Reisegenuss im 5-Sterne PETERSBUS
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • Fachkundige und qualifizierte PETERS-Reiseleitung: Jutta Teichmann o.a.
  • 1x Übernachtung/Frühstücksbuffet/Abend- essen an Bord der Nachtfähre von Rotterdam nach Hull
  • 1x Übernachtung/Frühstücksbuffet an Bord der Nachtfähre von Harwich nach Hoek van Holland
  • 7x Übernachtung / englisches Frühstück
  • 6x Abendessen in den Hotels
  • 1x Abendessen in Benedicts Restaurant in Norwich
  • 1x Abendessen in einem Restaurant/Pub in Colchester
  • Nachmittagsimbiss in Wells-next-the-Sea
  • Bahnfahrt mit dem Dampfzug von Cheltenham nach Broadway
  • Mittagessen in einem Restaurant/Pub bei Stratfort-upon-Avon
  • Alle Ausflüge / Führungen wie im Text beschrieben
  • Alle Eintrittsgelder inklusive
  • Ausstattung aller Gäste mit einem Audio-System