Merkliste
Angebot merken
5-Sterne Bus
Reisekultour
Busreise
Griechenland

Griechenland - Reisekultour

Annäherung an einen scheinbar vertrauten Nachbarn „mitten in Europa“

  • Traumhafte Kykladen-Inseln Naxos, Paros und Santorini
  • Spektakuläre Naturerlebnisse und grandiose Kulturdenkmäler
  • Umfangreiches Besichtigungs- programm und alle Eintrittsgelder inklusive

Nächster Termin:

25.03. - 05.04.2020 (12 Tage)
12 Tage DZ p.P., HP/ÜF ab 2.299,- €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

12 Tage-Reise
Rundreise

12 Tage
ab 2.299,- €

Buchungspaket
25.03. - 05.04.2020
12 Tage
DZ p.P., HP/ÜF
Belegung: 2 Erwachsene
2.299,- €
25.03. - 05.04.2020
12 Tage
EZ, HP/ÜF
Belegung: 1 Erwachsener
2.749,- €

Kennen Sie Griechenland? Sicherlich! Wie oft hat man in der Schule von den Sagen und Mythen gehört, der griechischen Götter- und Heldenwelt, aber auch von der „Klassischen Antike“, von Sokrates, Platon, Aristoteles und der Entstehung der „Attischen Demokratie“. Und davon, dass dieses kleine Land die europäische Kultur auf allen Ebenen bis in die heutige Zeit geprägt hat. Doch kennen Sie Griechenland wirklich? Griechenland ist eben nicht in der Antike stehen geblieben, es ist vielmehr durch den Verlauf der Geschichte an den Rand des europäischen Blickfelds gedrängt worden, das allgemeine Wissen um seine weitere Entwicklung ist eher spärlich und die zur Zeit aktuellen Meinungen zum gegenwärtigen Griechenland kann man nicht durchweg als freundlich und positiv bezeichnen. Und gerade deshalb: kommen Sie mit auf diese Reise in ein faszinierendes Land, sehen Sie sich um und staunen Sie, wie sehr über 3000 Jahre griechischer Kulturgeschichte selbst Ihr heutiges Dasein beeinflussen, und vor allem: lernen Sie Griechenland und seine die Menschen richtig kennen und verstehen, Menschen, für die Gastfreundschaft zu den höchsten Werten zählt. Schauen Sie hinter die Kulissen, genießen Sie Natur und Kultur auf jedem Schritt und erleben Sie Land und Leute mit allen Sinnen – es lohnt sich ungemein …!

1. Tag: Vom Flughafen Hamburg aus starten Sie mit Lufthansa Richtung Athen, wo Sie von Ihrem PETERS-Reisebus zur Weiterfahrt nach Vrahati auf dem Peloponnes erwartet werden.

2. Tag: Einstmals war sie die beherrschende Stadt zwischen zwei Meeren: Korinth. Spektakulär liegt sie an der einzigen Landenge, die das griechische Festland mit der Halbinsel Peloponnes verbindet. Gegründet vermutlich im 10. oder 9. Jhdt. v. Chr., verzeichnete Korinth aufgrund des regen Verkehrs und des intensiven Handels einen rasanten wirtschaftlichen Aufstieg, wurde damit zu einem politischen Schwergewicht, das zeitweise durchaus mit Athen und Theben zu konkurrieren vermochte. Doch es folgten wechselnde Allianzen und immer wieder innere Parteikämpfe, so dass Korinth den Weg des Niedergangs beschritt und zuletzt nach heftigen Auseinandersetzungen mit den Römern von diesen dem Erdboden gleich gemacht wurde. Nur wenige Bauten aus griechischer Zeit sind heutzutage in Alt-Korinth und auf der „Burg“, erhalten, Dennoch: es lohnt sich allemal. Und auf dem Gipfel der korinthischen Akropolis haben Sie den überwältigenden Rundblick auf die Berge des Peloponnes und Mittelgriechenlands … Argolis – wer denkt bei diesem Namen nicht an die düsteren Sagen, die sich um die Burg von Mykene ranken, an strahlende Helden wie Herakles und Perseus, aber auch an die Geschichten von Frevel und Blutrache, wie Homer, Aischylos und Sophokles sie uns erzählen. Die „rossenährende“, „breitschollige“ Argolis ist eine „heroische“ Landschaft – es fällt wahrlich nicht schwer, sich die dramatischen Ereignisse rund um Agamemnon, Menelaos und die schöne Helena vorzustellen. Wie ein riesiger grüner Teppich liegt die Ebene von Argos ausgebreitet zwischen den kahlen Felsmauern der Gebirge, die sie im Norden und Westen begrenzen. Die Fruchtbarkeit dieses Gebietes setzte vor 3500 Jahren die Kräfte frei, die die Kulturepoche entstehen ließ, der eine einzige Stadt den Namen gab: Mykene.

Dieses Mykene mit seiner mächtigen Burg, den „Zyklopen-Mauern“ und dem berühmten „Löwentor“, dem frühesten Zeugnis monumentaler Skulptur in Europa, werden Sie sich heute erobern. Dabei kommen Sie mit der Welt der „Ilias“ und der „Odyssee“, den grandiosen Werken des Dichters Homer, in Berührung, mit deren intensiver Auswertung Heinrich Schliemann tatsächlich Mykene und Troia gefunden hat.

3. Tag: Der mächtige Gegenspieler Athens war die Stadt Sparta auf dem Peloponnes, deren Menschen so ganz anders lebten als die im feinsinnigen Athen. Über Tripolis erreichen Sie heute die einstige Hauptstadt Lakoniens mit ihrer antiken Akropolis und lassen sich über den wechselvollen Konflikt zwischen Athen und Sparta berichten, dessen Ausgang den Fortlauf der europäischen Geschichte entscheidend beeinflußt hat.

4. Tag: Ihre große Rundfahrt durch die Argolis führt Sie nach dem Eintauchen in die Geheimnisse der mykenischen Kultur nun weiter in das malerische Städtchen Nauplia, die „griechische Kleinstadt mit dem meisten historischen Flair, eine Art Rothenburg ob der Tauber am Argolischen Golf“, das Sie sich bei einem Stadtrundgang erobern werden. Die Straße von Nauplia weiter nach Epidaurus führt quer über die argolische Halbinsel, vorbei an Weinbergen und uralten knorrigen Ölbäumen, mit den lichten Konturen der Berge im Hintergrund. Eingebettet in den grünen Hang eines Hügels liegt hier das Theater von Epidaurus, das als besterhaltenes Theater der Antike gilt. Berühmt ist es wegen seiner grandiosen Lage, vor allem aber wegen seiner unübertroffenen Akustik: jedes noch so leise Wort, das unten in der kreisrunden Orchestra gesprochen wird, ist noch auf den höchsten Stufen in zweiundzwanzig Metern Höhe zu verstehen. Danach widmen Sie sich noch einem ganz aktuellen Thema der Region: Oliven!

5. Tag: Am heutigen Tag nehmen Sie Kurs auf Athens Hafen Piräus und treten von hier aus die Überfahrt auf die traumhafte Kykladen-Insel Santorini an. Am Abend spazieren Sie durch den Ort und sind zum Abendessen in das urige Ambiente einer typischen Taverne eingeladen.

6. Tag: Santorini ist wegen der einzigartigen, vulkanisch geprägten Landschaft und den spektakulär gelegenen schönen Orten einfach ein Traum für alle Sinne: Sie entdecken heute die außergewöhnliche Schönheit der Insel mit den malerischen Ortschaften, den bis steil abfallenden Felsenklippen, mit einer „Hauptstadt“ am Kraterrand, mit vielen kleinen, in den Fels hinein gegrabenen Häuschen, die einen weiß getüncht, die anderen blau oder ockerfarben gestrichen, mit winkligen engen Gassen und Plätzen und Kirchen mit türkisblauen Kuppeln. Und immer wieder bietet sich Ihnen ein atemberaubender Blick auf die Bucht, die vorgelagerten Inseln und auf den Kontrast zwischen tiefblauem Meer, leuchtenden weißen Häusern und schwarzgrauem Vulkangestein …

7. Tag: Akrotiri, die minoische Stadt, die bei einem großen Vulkanausbruch von 3500 Jahren verschüttet wurde und nun von den Archäologen wieder ausgegraben wird, steht heute Morgen noch auf Ihrem Programm. Danach geht es mit unserem Bus zum Hafen von Santorini, von wo aus Sie eine herrlich-entspannte Überfahrt auf die Kyladen-Insel Naxos antreten.

8. Tag: Naxos ist die größte der Kykladen-Inseln, hat im Osten steile Ufer, nach Westen hin ebeneres Land zu bieten und wird von Norden nach Süden von einem im Berg Zas bis zu 1000 Meter ansteigenden Granitgebirge durchzogen. Ihre ganztägige Rundfahrt über diese herrliche Insel beginnt mit dem Besuch der byzantinischen Kirche Panagia Drossiani in Moni. Hier dürfen Sie als Besucher sogar selbst die Glocken läuten, um der Schlüsselverwahrerin zu signalisieren, dass Sie da sind. Im Norden sehen Sie sich in den antiken Steinbrüchen von Apollon die unvollendete Kouros-Statue an und genießen die unglaublich abwechslungsreiche Natur dieser Insel.

9. Tag: Von einer Insel zur anderen: von Naxos aus schippern Sie nach Paros und haben hier genügend Zeit, sich die Kostbarkeiten der Insel wie das malerische Bergdorf Lefkas, den alten Fischerhafen Naoussa, die Marmorbrüche von Marathi und den Hauptort Parikia mit seiner sehenswerten Kirche Katapolliani anzuschauen. Am Abend schließlich wartet die Fähre auf Sie, die Sie zurück nach Piräus und damit in die einzigartige Stadt Athen bringt.

10. Tag: Und nun: Athen – die „unfaßbare“, die „unbeschreibliche“ Metropole: was soll, was kann man zu dieser Stadt sagen, um ein stimmiges Bild zu skizzieren? Kein Athen-Besucher der heutigen Zeit wird sich dem Image entziehen können, das eine fern vergangene Epoche auf das Athen des 21. Jhdts. projeziert. In unser aller Vorstellungen, bewußt oder unbewußt, ist Athen die Geburtsstätte abendländischer Kunst, Kultur und Sprache, der Entstehungsort von Philosophie und Wissenschaft und - bei allen Veränderungen – sogar unseres politischen Systems, der Demokratie. Bei einer Rundfahrt erhalten Sie einen Überblick über die wichtigsten Sehenswürdigkeiten und nehmen natürlich auch DAS Wahrzeichen der Stadt in Augenschein: Sie besuchen die grandiose Akropolis, die seit etwa 3000 Jahren das Stadtbild Athens beherrscht. Danach öffnet Ihnen das neue, phantastische Akropolis-Museum, in dem die antike Kunst spektakulär auf die Architektur der Gegenwart trifft, die Türen.

11. Tag: Heute erobern Sie sich die griechische Hauptstadt zu Fuß – vor allem die malerische Altstadt „Plaká“ wird Sie mit ihrem ganzen Charme gefangen nehmen. Danach ist eine Visite im Archäologischen Nationalmuseum vorgesehen, zweifellos eines der wichtigsten Museen der Welt. Am späten Nachmittag geht’s raus aus der Stadt: Kap Sounion mit seinem Poseidon-Tempel, auf einer künstlichen Terrasse, spektakulär sechzig Meter hoch über dem Meer angelegt, steht auf Ihrem Programm. An der „Attischen Riviera“ machen Sie noch einmal Halt und genießen in einer gemütlichen Taverne am Meer ein typisch griechisches Abendessen in malerischer Atmosphäre.

12. Tag: Der PETERS-Reisebus fährt Sie nach Athen, das Flugzeug bringt Sie nach erlebnisreichen Tagen zurück nach Hamburg.

Sie sind in Vrahati und in Athen zu Gast in sehr guten 4- und 5-Sterne-Hotels, auf den Kykladen-Inseln sind Sie in sehr gute 3-Sterne Hotels eingebucht.

Ihr Leistungspaket

  • Linienflüge – Frankfurt – Athen und zurück mit Lufthansa
  • Flughafensteuern und Kerosinzuschlag
  • Exquisiter Reisegenuß im 5-Sterne-PETERS-Nichtraucherbus vor Ort
  • Fachkundige und qualifizierte PETERS-Reiseleitung ab/bis Hamburg: Jutta Teichmann
  • 4x Übernachtung/Frühstücks- und Abendessenbuffet im 5-Sterne Hotel in Vrahati
  • 2x Übernachtung/Frühstücksbuffet im 3-Sterne Hotel in Fira / Santorini
  • 2x Abendessen in einer Taverne auf Santorini
  • 2x Übernachtung/Frühstücksbuffet im 3-Sterne Hotel auf Naxos
  • 2x Abendessen im Hotel auf Naxos
  • 1x Mittagessen in einer Taverne auf Paros
  • 3x Übernachtung/Frühstück im Hotel in Athen
  • 1x Abendessen im Hotel in Athen
  • 1x Abendessen als Fisch-Menue inkl. ¼ ltr. Wein und Wasser in einer Taverne am Meer nach dem Besuch von Kap Sounion
  • Besuch eines Weingutes in Nemea (Peloponnes) mit Weinverkostung
  • Besuch eines Oliven verarbeitenden Betriebs mit Olivenölverkostung und Snack-Buffet
  • Besuch eines Weingutes auf Santorini mit Weinverkostung
  • Fährüberfahrten für Passagiere und Bus von
  • … Athen – Piräus auf die Insel Santorini
  • … Insel Santorini zur Insel Naxos
  • … Insel Naxos zur Insel Paros
  • … von der Insel Paros nach Piräus
  • Alle Ausflüge / Stadtführungen wie im Text beschrieben mit örtlicher Reiseleitung
  • Ausstattung aller Gäste mit dem Quietvox-System
  • Alle Eintrittsgelder inklusive