Angebot merken
5-Sterne Bus
Reisekultour
Busreise
Frankreich

Urwüchsiges Korsika – Paradies im Mittelmeer

Meeresrauschen und Macchia: Korsika - duftendes Gebirge im Mittelmeer

-Korsika „kompakt“ – alle Höhepunkte der Insel auf einer Reise

-Zahlreiche kulinarische Köstlichkeiten inklusive

-Umfangreiches Besichtigungs- und Erlebnisprogramm inklusive

Nächster Termin:

13.06. - 24.06.2024 (12 Tage)
12 Tage Doppelzimmer, HP ab 2.749,- €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

Korsika - REISEKULTOUR

12 Tage
1 möglicher Termin
ab 2.749,- €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
13.06. - 24.06.2024
12 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
2.749,- €
13.06. - 24.06.2024
12 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
2.999,- €

Von den Griechen „Kalliste“ – die Schöne genannt, von den Franzosen „Ile de Beauté“ – Insel der Schönheit – Korsika, dieses Gebirge im Mittelmeer, beeindruckt durch die Vielfalt seiner Landschaft. Gleißende Sonne, roter Granitfels, türkisblaues Meer, weiße Strände und Grün in allen Schattierungen fügen sich hier zusammen zu einem faszinierenden Farbenspiel. Im Frühjahr überzieht die immergrüne Macchia, ein dichtes Gestrüpp aus Lavendel, Rosmarin, Myrte und vielen anderen Pflanzen, die gesamte Insel mit einem blühenden Teppich und verströmt durch das ganze Jahr hindurch einen betörenden, unverwechselbaren Duft, in den sich noch die frische Seeluft mischt. Napoléon behauptete sogar, er könne seine Heimat mit geschlossenen Augen an ihrem würzigen Geruch erkennen. Korsika hat viele Gesichter - allein seine Küstenlinie erstreckt sich auf eine Länge von über 1000 Kilometer und seine imposanten Gipfel - wie etwa der Monte Cinto - wachsen bis über 2700 Meter in die Höhe. Durch seine unglaublichen Kontraste auf engem Raum bildet jeder Inselteil eine kleine korsische Welt für sich, vor allem in den noch ursprünglichen Bergdörfern im Hinterland rund um die alte Hauptstadt Corte – hier ist die wahre Seele der Insel Korsika zu Hause.

1. Tag: Von Schleswig-Holstein aus geht's über die A7 immer gen Süden bis zur Zwischenübernachtung im freundlichen Lobiner-Hotel "Weißes Ross" in Langenau bei Ulm.

2. Tag: Durch Österreich, die Schweiz und Norditalien führt Sie Ihr Weg schließlich nach Livorno in der südlichen Toskana.

3. Tag: Nun beginnt das eigentliche Abenteuer: Von Livorno aus schippern Sie mit der Fähre nach Bastia, in dessen Hafen Sie bereits von ihrer örtlichen Reiseleitung erwartet werden. Dann eröffnen Sie mit einer herrlichen Rundfahrt über das Cap Corse, den langen, weit in das Meer hinausragenden „(Fels-)Zeigefinger“ der Insel, Ihre Traumreise auf Korsika. An der felsigen Westküste entlang, die durch ihre landschaftliche Schönheit beeindruckt, fahren Sie bis Santa Severa, queren dann das Cap Corse und gelangen an die Ostküste, die mit ihrer üppigen Vegetation lockt. In früheren Zeiten betrieben die Bewohner der Halbinsel regen Handel mit den französischen und italienischen Hafenstädten, in die sie Bodenschätze und Mehl brachten. Heute gedeihen am Cap Corse rund um das Örtchen Patrimonio die besten Weine der Insel, wovon Sie sich natürlich bei einer ausgiebigen Weinverkostung in einem der zahlreichen familiengeführten Weingüter selbst überzeugen können. Entlang der korsischen Nordküste reisen Sie dann über die Panoramastraße weiter zu Ihrem Hotel in Calvi.

4. Tag: Ein geführter Bummel durch die malerischen Altstadt-Gassen von Calvi bis hoch zur wuchtigen Zitadelle aus dem 13. Jhdt, von der aus Sie eine wunderbare Aussicht auf die Berge der Umgebung und den gleichnamigen Golf haben, steht am Vormittag auf ihrem Reisepem Programm. Dann rattern Sie gemütlich mit der Schmalspurbahn immer direkt am Strand entlang von Calvi nach Ile Rousse, dem wohl malerischsten Seebad Korsikas, steigen hier in unseren Bus um und starten zu einer herrlichen Tour durch die zauberhafte Balagne, die auch als „Garten Korsikas“ bezeichnet wird. Ihr Weg führt Sie in eine durch hohe Berge vom Inselinneren abgegrenzte Tälerlandschaft mit alten Dörfern, die ihren ursprünglichen und einzigartigen Charme bewahrt haben. Besonders sehenswert: Die Kirche Notre Dame de la Serra und der Adlerhorst San Antonino, der in 500 Metern Höhe die Täler der Balagne überragt und sicherlich eine der wildesten Ansammlungen von Häusern aufzuweisen hat. Am Abend kehren Sie in Ihr Hotel in Calvi zurück.

5. Tag: Das raue Herz Korsikas, die malerisch auf einer Hochebene am Ufer des Flusses Tavignano liegende Stadt Corte, öffnet Ihnen heute ihre Tore. Die ehemalige Hauptstadt des früheren korsischen Staates gilt heute noch als Zentrum des korsischen Patriotismus. Nach Besichtigung und Bummel kehren Sie hier zu einem bodenständigen, landestypischen Mittagessen ein, bevor Sie zur Weiterfahrt durch die traumhafte "Castagniccia" starten. Das "Kastanienland" gilt als die unberührteste Landschaft Korsika - hier können Sie über 500 Jahre alte Kastanienbäume bestaunen, die in den Himmel zu wachsen scheinen. Das gesamte Gebiet wird vom dem 1776 Meter hohen Berg San Petrone überragt. Über das Bergdorf Morosaglia, in dem der korsische Freiheitskämpfers Pasquale Paoli im Jahre 1725 das Licht der welt erblickte, geht es weiter auf einen Abstecher in das Örtchen Piedicroce, welches mit seiner imposanten Barockkirche Eglise Saint-Pierre beeindruckt. Am Abend beziehen Sie Ihr Hotel in Moriani Plage am Strand der Ostküste.

6. Tag: Ein Tag wie im Bilderbuch – auf der heutigen „Tour der Superlative“ durchqueren Sie -immer entlang des längsten Flusses Golo, mit der Scala di Santa Regina die malerischste und wildeste Schlucht Korsikas. Weiter geht es nach Calacuccio zum größten Stausee mit gleichem Namen, und von hier aus weiter zum Col de Vergio, dem höchsten Straßenpass Korsikas. Durch den größten Wald mit den höchsten Bäumen der Insel gelangen Sie dann nach Evisa einem außergewöhnlich schön gelegenen Sommerkurort. Auf dem Weg nach Porto fahren Sie mit der "Spelunca" noch durch die tiefste Schlucht, bevor Sie dann den beeindruckenden Küstenstreifen der Calanches de Piana erreichen. Nach grandiosen Eindrücken kredenzen wir Ihnen ein gutes Mittagessen, bevor Sie nach Ajaccio in Ihre angenehme Hotelabnlage weiterreisen.

7. Tag: Ajaccio und der kleine Große Korse – überall in der Stadt ist Napoléon gegenwärtig. Durch seinen kometenhaften Aufstieg wurde Ajaccio, reizvoll am gleichnamigen Golf gelegen, in aller bekannt. Bevor Sie bei einem geführten Spaziergang die Stadt erkunden, bummeln Sie noch über den täglich stattfindenden bunten Markt und können hier die wunderbaren landestypischen Produkte wie den würzigen korsischen Käse, Kräuter der Macchia, den luftgetrockneten Schinken, Honig oder Olivenöl probieren. Am Nachmittag erwartet Sie noch ein Ausflug per Schiff zu den "Iles Sanguinaires" - den "Blutinseln", einer kleinen Inselgruppe im Golf von Ajaccio, deren Name sich vermutlich von der zusätzlichen Rotfärbung des Gesteins im Abendrot ableitet, das die Inseln wie Blutstropfen im Meer aussehen lässt. Doch Sie sind am Nachmittag unterwegs - also drücken Sie die Daumen für blauen Himmel und Sonnenschein.

8. Tag: Mit Sartène erreichen Sie die wohl korsischste Stadt Korsikas, in der das leidenschaftliche Traditionsbewusstsein der korsischen Seele verborgen zu liegen scheint. Nach einem Rundgang durch Sartène führt Sie Ihr Weg nun weiter entlang einer traumhaft schönen Strecke,vorbei am "Lion de Roccapina", einer aus Felsformationen entstandenen Löwenfigur, in die Südspitze der Insel. Hier wartet das eigenwillige, mit einer gewaltigen Festungsanlage bekrönte Bonifacio, das spektakulär hoch auf einem 80 Meter hohen Kreidefelsen über dem Meer thront, auf Ihren Besuch. Sein Hafen ist ein wahres Postkartenmotiv, und ein Bummel durch die Altstadt mit ihrem verwirrenden Labyrinth aus engen Gassen und mittelalterlichen Häusern hinterlässt einen unvergesslichen Eindruck. Und der Panoramablick rüber nach Sardinien ist von hier aus einfach grandios ... Ihr Hotel beziehen Sie heute Abend in Porto Vecchio im Südosten der Insel.

9. Tag: Hinter Porto Vecchio biegen Sie ab in die korsische Bergwelt: Das bizarre Felsmassiv der Bavella-Gruppe, das man auch als die "korsischen Dolomiten" bezeichnet, ragt mit einigen seiner Gipfel weit über 1000 Meter hoch in den Himmel und bietet mit seinen schroffen Spitzen und den sich dem Licht ständig wechselnden Farben ein atemberaubendes Naturschauspiel. Auf tiefgrünen Bergwiesen blühen unterschiedlichste Pflanzen, sogar wilde Alpenveilchen sind hier zu finden. Hier haben wir einen kleinen Wanderspaziergang und ein uriges Mittagessen eingeplant, bevor Sie dann über Solenzara zurück an die Ostküste zu Ihrem Hotel im Raum Borgo fahren.

10. Tag: Von Borgo bis nach Bastia ist es nur noch ein "Klacks" - bevor Sie nun die Insel Korsika wieder verlassen, steht hier in Bastia noch eine Stadtführung an, bei der Sie sich ausgiebig in der mit 55.000 Einwohnern größten Stadt der Insel umschauen. Sie gilt als das wirtschaftliche Zentrum, ihr "Neuer Hafen" ist der Dreh- und Angelpunkt für den Personen- und Handelsverkehr mit dem italienischen Festland und dem französischen "Mutterland". Rund um diesen "Neuen Hafen" wurde im 19. Jhdt. die Neustadt angelegt, deren Erkundung sich wirklich lohnt. Aber auch ein Besuch auf der Burg und ein Streifzug durch die Altstadt sind für heute Morgen eingeplant. Bevor Sie nun zur Einschiffung in den Hafen fahren, schließen Sie Ihre wunderbare Reise über die Ile de Beauté mit einem leckeren Mittagessen im Herzen von Bastia harmonisch ab. Um 14.00 Uhr legt das Schiff ab und bringt Sie zurück nach Livorno auf das italienische Festland.

11. Tag: Mit traumhaft schönen Bildern vor dem inneren Auge fahren Sie von Livorno aus wieder Richtung Süddeutschland und beziehen Ihr angenehmes Lobinger-Hotel in Langenau zur letzten Zwischenübernachtung.

12. Tag: Über die A7 erreichen Sie mit unglaublich vielen neuen Eindrücken und Erlebnissen im Reisegepäck Ihr Zuhause in Norddeutschland.

Zu den Zwischenübernachtungen auf der Hin- und Rückreise sind für Sie Zimmer im 4-Sterne-Hotel "Weißes Ross" in Langenau bei Ulm und in einem sehr guten 4-Sterne-Hotel im Raum Livorno reserviert.

Während der gesamten Rundreise auf Korsika sind Sie zu Gast in sehr guten, gemütlichen, landestypischen 3- und 4-Sterne-Hotels der gehobenen Mittelklasse in Calvi (2), Cervione (1), Ajaccio (2), Porto Vecchio (1) und Borgo (1).

Ihr Leistungspaket

  • Exquisiter Reisegenuss im 5-Sterne PETERSBUS vor Ort
  • PETERS-Sektfrühstück am Anreisetag
  • Fachkundige und qualifizierte PETERS-Reiseleitung: Jutta Teichmann
  • Jeweils halbtägige Fährüberfahrt (am Tag) von Livorno nach Bastia (15.06.2024) und von Bastia nach Livorno (22.06.2024)
  • 2x Übernachtung/Abendessen/Frühstücksbuffet im Hotel "Weißes Ross" in Langenau
  • 2x Übernachtung/Abendessen/Frühstücksbuffet in einem Hotel im Raum Livorno
  • Qualifizierte, lokale Reiseleitung vor Ort auf Korsika (ab/bis Hafen Bastia)
  • 7x Übernachtung/erweitertes Frühstücksbuffet in 3- und 4-Sterne Hotels auf Korsika
  • 7x Abendessen in den Hotels oder Restaurants auf Korsika
  • Weinprobe auf einem Weingut bei Patrimonio auf dem Cap Corse
  • Fahrt mit der Strandbahn von Calvi nach Ile Rousse
  • Picknick mit korsischen Köstlichkeiten in der Balagne
  • Landestypisches Mittagessen in Corte
  • Mittagessen auf der "Tour der Superlative"
  • Schiffsausflug zu den Iles Sanguinaires
  • Uriges Mittagessen am Col de Bavella
  • Abschluss-Mittagessen in Bastia
  • Alle Eintrittsgelder inklusive
  • Alle Ausflüge / Stadtführungen wie im Text beschrieben mit örtlicher Reiseleitung
  • Ausstattung aller Gäste mit einem Audio-System