Merkliste
Angebot merken
Reisekultour
Busreise
Grossbritannien

Im Land des Roten Drachens: Willkommen in Wales

Mythisches Wales – ein Land als „Spiegel der Ewigkeit“

  • Reiseleitung und Betreuung durch das Peters-Reiseteam
  • Exzellentes 4-Sterne-Hotel im Seebad Llandudno
  • Nostalgie-Bahnfahrt mit der Vale Rheidol Railway

Nächster Termin:

01.07. - 09.07.2019 (9 Tage)
9 Tage DZ p.P., HP ab 1.699,- €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

9 Tage-Reise
Rundreise

9 Tage
ab 1.699,- €

Buchungspaket
01.07. - 09.07.2019
9 Tage
DZ p.P., Halbpension
Belegung: 2 Erwachsene
1.699,- €
01.07. - 09.07.2019
9 Tage
EZ, Halbpension
Belegung: 1 Erwachsener
1.999,- €

Kennen Sie Wales? Wales, das ist eine Art Halbinsel an der Irland gegenüber liegenden Westküste Großbritanniens, von Norden nach Süden etwa 220 Kilometer lang, von Westen nach Osten nie mehr als 155 Kilometer breit. In der eigenen, walisischen Sprache nennt sich das Land „Cymru“, was übersetzt so viel wie „Kameradschaft“ oder „gutes Einvernehmen“ bedeutet. Wales ist in politischer und rechtlicher Hinsicht ein Teil des „Vereinigten Königreichs von Großbritannien und Nordirland“ und wird daher häufig mit England „in einen Topf geworfen“. In der Tat: militärisch mußten sich die Waliser der Übermacht der Engländer beugen und sind schon seit dem Unionsvertrag von 1536 mit England verbunden. Aber kulturell – niemals! Die Waliser gehören zu einer der uralten Minderheitsnationen, die es wunderbarerweise verstanden haben, im wechselvollen Verlauf der europäischen Geschichte ihre „Welshness“ zu verteidigen und damit ihre Identität zu bewahren. Die traditionelle Überlieferung von Märchen und Mythen, von Reimen und Bildern sowie – als wichtigstes Element überhaupt - die eigene Sprache keltischen Ursprungs spielen in dieser Entwicklung eine immens bedeutende Rolle. Gehen Sie auf Spurensuche in diesem so ganz anderen Teil Großbritanniens, genießen Sie die unglaubliche Bandbreite der Natur und lernen Sie dieses, im wahrsten Sinne des Wortes „phantastische“ Land Wales mit all seinen Facetten kennen.

1. Tag: Heute fahren Sie zunächst von Norddeutschland bis zur Zwischenübernachtung an die französische Kanalküste nach Calais.

2. Tag: Frühmorgens geht’s zum Hafen von Calais, wo Sie sich auf die Kanalfähre nach Dover begeben. Ihr erster Blick auf England ist überwältigend: Vom Schiff aus sehen Sie die berühmten weißen Klippen von Dover im hellen Morgenlicht, die in vielerlei Hinsicht zum Symbol für Großbritannien geworden sind. Durch das sonnige Kent führt Sie Ihr Weg nun in das geheimnisvolle Land des roten Drachens: Wales! Ihr erstes Ziel ist die romantische Ruine eines Zisterzienser-Klosters, die wunderschön im grünen Tal des River Wye in der Nähe des Dorfes Tintern liegt. Tintern Abbey ist das zweitälteste Kloster Großbritanniens und gilt als die besterhaltene mittelalterliche Kirchenruine in Wales. Anschließend reisen Sie weiter nach Cardiff und beziehen Ihr modernes und komfortables Hotel im Herzen der walisischen Hauptstadt.

3. Tag: Der Vormittag ist natürlich für die walisische Hauptstadt reserviert, die Sie bei einer Stadtführung näher kennen lernen – vor allem der neu gestaltete Hafenbereich ist sehenswert. Der walisische Drache begegnet Ihnen in Cardiff auf Schritt und Tritt, vor allem in und rund um die doch etwas ungewöhnliche Burganlage der Stadt. Lassen Sie sich bei der Besichtigung der Burg überraschen, von den Erzählungen faszinieren und in die verschiedenen spannenden Epochen ihrer Entwicklung zurückversetzen – Sie werden sich wundern! Am Nachmittag entführen wir Sie in das St. Fagans National Museum of History, in dem Sie sich mit dem Thema: Walisische Lebensweise, Kultur und Identität in Vergangenheit und Gegenwart beschäftigen. Und außerdem haben Sie hier die Möglichkeit, authentisches Walisisch, eine Sprache keltisch-gälischen Ursprungs zu hören …

4. Tag: Wales ist ein unverwechselbares Land, es begeistert mit den sagenhaften Kontrasten, die die grandiosen Berglandschaften und die atemberaubenden Küstenstreifen, die malerischen Orte und die über 600 Burgen und Schlösser bilden. Das herrliche, wilde Gebiet des Brecon Beacons Nationalpark, das zauberhafte Flair der walisischen Seebäder und die malerische Vielfalt der Küstenformationen: all das bietet Ihnen der heutige Tag. Doch schön der Reihe nach: von Cardiff aus führt Sie Ihre Reise wie eine großartige Panorama-Tour nach Norden in den Brecon Beacons Nationalpark, von dessen Mountain Centre aus haben Sie einen phantastischen Ausblick auf die Berggipfel, bevor Sie dann Kurs auf Südwesten nehmen und über Camarthen – das heißt: Merlins Burg und gilt als Beweis für die Existenz des Zauberers von Konig Artus – an die Küste in das nette Städtchen Saundersfoot gelangen. Über Tenby und Manorbier fahren Sie dann weiter nach Pembroke, das von der ältesten noch vorhandenen Burg in Wales – leider nur in Form einer normannischen Ruine – beherrscht wird, aber dennoch, unbedingt sehenswert, auf einem auf drei Seiten vom Meer umspülten Plateau liegt. Auch an dem walisischen Nationalheiligen St. David kommen Sie nicht vorbei: im Örtchen St. David’s besuchen Sie seine Grab- und Gedenkstätte und lassen sich über seine Geschichte und seine Bedeutung für Wales erzählen. Über Fishguard und Cardigan, immer an zum Teil bizarren Felsküstenformationen vorbei, steuern Sie die Bücher- und Universitätsstadt Aberystwyth an, an dessen malerischer Promenade Ihr freundliches Hotel Ihnen die Türen öffnet.

5. Tag: Es bleibt abwechslungsreich und spektakulär – auch an diesem Tag: aus dem viktorianischen Seebad Aberystwyth starten Sie heute per historischer Dampfeisenbahn und fahren durch das malerische, grüne Tal von Rheidol, begleitet von einer grandiosen Naturlandschaft, bis in das Örtchen Devil’s Bridge, das sich in den Ausläufern der Plynlimon Mountains befindet. Das Dorf kann sich zweier Besonderheiten rühmen: zum einen der imposanten Kette glitzernder Wasserfälle, die der Fluß Mynach hier gebildet hat, zum anderen der drei übereinander stehenden Brücken, die – in Verbindung mit einer Teufelslegende – dem Ort seinen Namen gegeben haben. Hier steigen Sie wieder in unseren Reisebus um und fahren nun aus Midwales über die Kleinstadt Dolgellau, die einst als Römersiedlung gegründet wurde und Anfang des 20. Jhdt. als Goldgräberstadt zu Ruhm gelangte, hinauf an die nordwalisische Küste, wo Sie im Seebad Llandudno Ihr traumhaft-schönes Hotel mit Blick über die Bucht beziehen.

6. Tag: Wales hat sehr viel zu bieten – auch heute werden Sie aus dem Staunen nicht heraus kommen. Der erste Abstecher des Tages bringt Sie nach Conwy, einem netten Städtchen mit Fischereihafen, das von einer imposanten Burg - seit 1986 UNESCO Weltkulturerbe - bekrönt wird. Auf Ihrem weiteren Weg bleiben Sie dem Thema treu: Sie fahren in den Nordwesten und besichtigen die Stadt Caernarfon, die das wohl berühmteste walisische Schloß in ihren Mauern „beherbergt“. Caernarfon Castle gilt als eine der besterhaltensten mittelalterlichen Burgen in Europa und ist der Ort, an dem jeweils der britische Thronfolger zum Prince of Wales gekrönt wird – so zum vorerst letzten Mal geschehen mit Prinz Charles im Jahre 1969. Selbstverständlich schauen Sie sich die mächtige Burg bei einem geführten Rundgang von innen und außen an. Und am Nachmittag nehmen Sie dann nach so viel massiv in Stein gehauener Geschichte die wunderbar-liebliche Parklandschaft der Bodnant Gardens an. Tauchen Sie ein in die zauberhafte Welt dieses einmalig schönen Gartens, der sowohl mit wild wachsenden, als auch mit kunstvoll angelegten Partien aufwartet und durch die Pracht seiner herrlichen alten Bäume und seiner Rhododendron- und Magnolien- und Goldregen-Pflanzungen glänzt. Am späteren Nachmittag schließlich kehren Sie nach Llandudno zurück, wo Sie Zeit zur freien Verfügung haben, auf der Promenade flanieren oder, wenn Sie mögen, eine richtige gepflegte „Tea-Time“ genießen können..

7. Tag: Von Llandudno aus erobern Sie sich heute den Snowdonia National Park auf die richtige Art und Weise und unternehmen einen der eindrucksvollsten Ausflüge im Norden von Wales. Erst einmal geht es ein Stück südwärts durch das bezaubernde Tal des Flusses Conwy und durch die eindrucksvolle Bergwelt des Gwydir Forest Parks zu den berühmten Schieferbergwerken bei Llechwedd im Tal von Ffestiniog, wo Sie wiederum einen anderen Aspekt aus der walisischen Alltagsgeschichte kennen lernen. Eine hochspannende Führung und eine Bahnfahrt durch sechzehn unterirdische Stollenreihen erwarten Sie dort, bevor Sie Ihre Entdeckungstour mit dem Bus bis ins Bergarbeiter-(Museums-)Dorf Blaneau Ffestiniog fortsetzen. Hier heißt es dann noch einmal umsteigen: mit der ältesten Privatbahn der Welt „düsen“ Sie talabwärts ins malerische Portmeirion, in ein Dörfchen, in dem man sich, da es als Kleinod italienischer Architektur präsentiert, an die Adria versetzt glaubt! Mit unserem Reisebus fahren Sie, nachdem Sie sich ein bißchen in Portmeirion umgeschaut haben, zurück nach Llandudno.

8. Tag: Abschied aus Wales – doch ein weiterer herrlicher Tag liegt vor Ihnen: Das reizende römisch-mittelalterliche Städtchen Chester lädt Sie zu Beginn Ihrer Rückreise zu einem geführten Spaziergang ein. Besonders sehenswert sind hier die „rows“ – zweistöckige Arkadengänge, in denen eine Reihe von interessanten Geschäften untergebracht sind. Ein Blick auf die Überreste des Amphitheaters, ein Gang auf der römischen Stadtmauer, ein Staunen über die herrliche Kathedrale aus der Zeit der Normannen und die beschauliche Atmosphäre der Fachwerkhäuser komplettieren das Bild: freuen Sie sich also auf Chester. Und wenn Sie die „Wunschtreppen“ zweimal hinauf- und hinunterlaufen, ohne Atem zu holen, geht ein Wunsch in Erfüllung ... Mit dem Bus reisen Sie dann weiter – quer von Westen nach Osten durch England, bis Sie am Nachmittag Kingston-upon-Hull erreichen. Hier entern Sie ein Fährschiff der P&O Reederei und können sich auf einen angenehmen Abend und eine entspannte Nacht an Bord freuen.

9. Tag: Nach der Ankunft des Schiffes in Rotterdam reisen Sie mit spannenden neuen Eindrücken und vielen schönen Bildern in Herz und Seele zurück nach Hause.

Sie sind während dieser Rundreise zu Gast in sehr guten und gepflegten 4-Sterne Hotels in Calais-Coquelles, Cardiff, Aberystwyth (3-Sterne) und Llandudno, die mit allen Annehmlichkeiten ausgestattet sind. Für die letzten drei Übernachtungen in Wales wohnen Sie im Seebad Llandudno im exklusiven St. George’s Hotel, das vom britischen Hotelverband zum „Hotel des Jahres 2015/2016“ gewählt wurde. Das St. George’s Hotel liegt nur zwei Gehminuten vom Strand entfernt, bietet einen herrlichen Blick über die Bucht von Llandudno und befindet sich neben der beeindruckenden Seilbahn Great Orme.

Sie werden sich hier einfach wohlfühlen und Ihren Aufenthalt genießen.

Ihr Leistungspaket

  • Exquisiter Reisegenuß im 5-Sterne-Nichtraucherbus
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • Fachkundige und qualifizierte PETERS-Reiseleitung: Jutta Teichmann o.a.
  • 7x Übernachtung / Frühstücksbuffet in den Hotels
  • 7x Abendessen in den Hotels
  • 1x Übernachtung / Frühstücksbuffet / Abendessen an Bord der Nachtfähre von Hull nach Rotterdam
  • Alle Zimmer mit Dusche/WC oder Bad/WC, Tel., Farb-TV u.v.m.
  • Fährpassage über den Ärmelkanal von Calais nach Dover
  • Alle Ausflüge und (Stadt-)Führungen wie beschrieben mit Reiseleitung
  • Zugfahrt von Aberystwysth nach Devil’s Bridge mit der Vale Rheidol Railway
  • Zugfahrt von Blaneau Ffestiniog Portmeirion
  • Deep Mine Tour durch das Schieferbergwerk The Slate Caverns
  • Alle Eintrittsgelder inklusive