Angebot merken
5-Sterne Bus
Reisekultour
Busreise
Niederlande

Facettenreich, bunt und lebensfroh: Die Niederlande!

Boomendes Land zwischen Dorfidylle, Wohnen auf dem Meeresgrund und Großstadt-Architektur

  • Die schönsten Seiten und Ansichten der (unbekannten) Niederlande
  • Mit Besuch der Floriade 2022 in Almere
  • Spannendes Besichtigungs- und Genussprogramm inklusive

Nächster Termin:

28.08. - 01.09.2022 (5 Tage)
5 Tage Doppelzimmer, HP ab 774,09 €
Jetzt Buchen

Termine | Preise | Onlinebuchung

Niederlande - REISEKULTOUR

5 Tage
1 möglicher Termin
ab 774,09 €
Preise & Termine anzeigen

Buchungspaket
28.08. - 01.09.2022
5 Tage
Doppelzimmer, Halbpension
Belegung: 2 Personen
774,09 €
28.08. - 01.09.2022
5 Tage
Einzelzimmer, Halbpension
Belegung: 1 Person
871,46 €

Woran denken Sie, wenn es um die Niederlande geht, wenn Sie gar nach Ihren spontanen Assoziationen zu Holland (eigentlich ja nur die korrekte Bezeichnung für zwei von neun Provinzen des Landes) gefragt werden? Seien wir ehrlich: spontan kommen uns ganz viele Stereotypen in den Sinn: Tulpen, Windmühlen, Holzschuhe, Grachten, Fahrräder und, nicht zu vergessen, "Frau Antje", jene vom Niederländischen Molkereibüro eigens entworfene blondhaarige Kultfigur, sympathisch in Tracht mit Häubchen, die speziell auf den deutschen Käse- und Butterverbraucher angesetzt war und ist. Doch das kleine, flache Königreich hat soviel mehr zu bieten als diese Klischees. Welthandel über alle sieben Meere und Wasserbautechnik im In- und Ausland - das sind die beiden wichtigsten Komponenten, die das "Volk ohne Land" in der Vergangenheit geprägt haben, seine Gegenwart charakterisieren und seinen Weg in die Zukunft weisen. Seit Jahrhunderten such(t)en die Niederländer ihr Glück auf dem Wasser, beherrschten Handelsrouten, gründeten Seestützpunkte und Handelsniederlassungen, eroberten Kolonien und investierten mit besonderem Schwerpunkt auf den Ausbau der Häfen und der Transportwege auch kontinuierlich in die eigene Infrastruktur. Das zeigte bald Wirkung: Reichtum floss ins Land, die Künste florierten, es gab Geld und Arbeit, so dass immer mehr Menschen ins kleine Königreich kamen, blieben und versorgt werden mussten. Doch Land ist knapp, die verfügbare Fläche reicht für Ernährung und Siedlungsbedarf der schnell wachsenden Bevölkerung nicht aus. Was tun in einem Gebiet, das vom Meer umgeben ist, in dessen Inneren sogar weite Teile unter dem Meeresspiegel liegen. Das "Volk ohne Land" hat sich nur aufgrund der sich stetig innovativ vorwärts entwickelten Wasserbautechnik behaupten können. Die Niederländer haben Ihr Wissen nicht nur in eigenen Land angewendet, sondern sie haben es auch gewinnbringend exportiert und verkauft - die Trockenlegung der Sümpfe in Potsdam (Holländisches Viertel), die Anlage von Grachten in Friedrichstadt in Dithmarschen oder auch die Palm Island Jumeirah in Dubai zeigen die Kontinuität über Jahrhunderte. Nähern wir uns diesem kleinen, flachen Land in der nordwesteuropäischen Tiefebene doch einmal aus ganz anderen als den gewohnten Perspektiven an: Ijsselmeer und Polderlandschaften, Dampfeisenbahn und Transportschiff, Welthafen Rotterdam und neu gedachter Wohnungsbau in Almere legen ein beredtes Zeugnis ab über die grandiose Leistung einer Nation, die dem Meer Land zum Leben abgerungen hat. Begleiten Sie uns, lernen Sie die Niederlande und ihre Menschen unter neuen Gesichtspunkten kennen, es lohnt sich sehr, zumal auch kulinarische Genüsse nicht zu kurz kommen!

1. Tag: Auf Ihrer Anreise biegen Sie kurz vor dem spektakulären „Afsluitdijk“ einfach nach links ab und nehmen Kurs auf Urk, einen echten Geheimtipp, den Sie nur selten auf der Route eines Reisebusses finden. Urk ist einerseits die Bezeichnung für eine ehemalige Insel, andererseits der Name für die älteste Gemeinde in der niederländischen Provinz Flevoland, liegt heute als Teil des Festlandes an der IJsselmeerküste und ist erst seit 1942 - nach der endgültigen Trockenlegung des Noordoostpolders - keine Insel mehr. Dennoch ist von alters her bis in die Gegenwart die Fischerei die Haupterwerbsquelle des Dorfes, das nichts von seinem Charme verloren hat. Das alte Urk besitzt ein reizvolles Zentrum mit einem alten Fischereihafen und vielen pittoresken Häusern. Seine streng religiöse, reformierte Bevölkerung hält an Traditionen fest, u.a. spenden die Urker aufgrund Ihrer Frömmigkeit viel Geld für wohltätige Zwecke, so dass hier pro Kopf mehr für Wohltätigkeit ausgegeben wird als in jedem anderen Ort in Westeuropa. Durch die pure Idylle spazieren Sie mit einem Reiseleiter in Form eines „Ginkiestocht“, der Sie nicht nur durch ein malerisches Labyrinth von engen Gassen (= ginkies) führt, sondern Ihnen auch wunderschöne Orte zeigt, die man allein nicht oder nur per Zufall findet. Danach machen Sie sich auf den Weg nach Scheveningen.

2. Tag: Merkwürdig ist es schon, dass man Rotterdam, immerhin die zweitgrößte Stadt der Niederlande, so gar nicht mehr vor Augen hat. Natürlich steht Rotterdam ganz im Zeichen seines Hafens, des größten Seehafens Europas, doch auch die eigentliche Stadt hat sich in den letzten Jahrzehnten so enorm weiterentwickelt, dass Sie aus dem Staunen nicht herauskommen werden. Unerwartet stoßen Sie hier auf architektonische Meisterleistungen, welche der Stadt inzwischen den Beinamen "Manhattan an der Maas" verliehen haben - hier wächst moderne Architektur geradezu in den Himmel. Während einer großen Rundfahrt, deren Fokus vor allem auf die so unterschiedlichen Bauwerke gerichtet ist, lernen Sie das hoch interessante Rotterdam näher kennen und gewinnen einen Eindruck von der fantastischen Harmonie zwischen der ultramodernen Skyline und dem architektonischen Erbe der vergangenen Jahrhunderte. Ihre Freizeit verbringen Sie im Bereich der ebenfalls sehr modern gestaltenen Markthalle, die mit dem einen oder anderen Mittagshäppchen lockt. Am Nachmittag steht eine Hafenrundfahrt mit dem Spido-Boot in Ihrem Reiseplan. Auf dem Rückweg besuchen Sie mit dem Mühlendorf Kinderdijk eine Gruppe von neunzehn Windmühlen, die das anfallende Wasser aus den Poldern abpumpen, um so den Boden landwirtschaftlich nutzbar zu machen.

3. Tag: Den Haag, offizielle (Verwaltungs-) Hauptstadt der Niederlande, wartet heute aufd Ihren Besuch. Den Haag besticht manchmal erst auf den zweiten Blick. Gerade im Bereich Kunst und Kultur hat sie viel zu bieten, u.a. mehr als dreißig Museen wie etwa das bekannte Mauritshuis, in dem Sie Vermeers „Mädchen mit dem Perlenohrring” bewundern können. Darüber hinaus entpuppt sich Den Haag für alle Liebhaber der Baukunst als wahres Paradies: Klassische und Jugendstil-Gebäude wechseln sich mit moderner Architektur ab, an vielen Fassaden befinden sich noch originale Details, wunderschöne Ornamente und gemalte Motive. Bei einer Stadtführung lernen Sie Den Haag näher kennen, bevor Sie dann auf das nächste Highlight zusteuern: Zum traditionell zelebrierten Afternoon Tea öffnet Ihnen das ungewöhnliche Hotel und Restaurant 't Goude Hooft, im Herzen Den Haags gelegen, die Pforten und lädt Sie ein, in seinem ganz besonderen Ambiente in eine etwas andere Welt einzutauchen. Den Nachmittag verbringen Sie an der herrlichen Promenade von Scheveningen und schauen sich mit Madurodam die Niederlande en miniature an.

4. Tag: Eine abwechslungsreiche Palette verschiedener Verkehrsmittel steht Ihnen heute zur Verfügung. Zunächst geht's mit dem Bus nach Hoorn, wo Sie in den Zug einsteigen, aber nicht in irgendeinen, nein, Sie fahren mit der Dampfkleinbahn, die mit Hoorn und Medemblik zwei der ältesten und schönsten Städte der Niederlande miteinander verbindet. Die Lok pfeift, der Heizer schaufelt Kohlen aufs Feuer, es ist der Beginn einer abenteuerlichen Zeitreise. Am Bahnhof Medemblik gibt es einen Anleger für den Umstieg vom Zug auf das historische Fährschiff „Friesland“, das viele Jahre zwischen Harlingen und der Insel Terschelling eingesetzt war und Sie nun zum Zuiderzee-Museum nach Enkhuizen bringt. Hier werden Sie zu einer Führung erwartet und später mit Räucherfisch- und Käse-Häppchen beglückt.

5. Tag: In Almere setzen Sie sich noch einmal mit den für die Niederlande so wichtigen Bereiche auseinander: Landgewinnung und effektive Gestaltung des urbanen Lebensraums. Der Flevopolder und das moderne Almere, eine auf dem Reissbrett geplante Stadt für 200.000 Einwohner, später auf 300.000 erweitert, stehen als Beispiele für diese Themen in Ihrem Programm. Nach der spannenden Rundfahrt bleiben Sie auch mit dem Besuch der Floriade, der nur alle zehn Jahre in den Niederlanden stattfindenden internationalen Gartenausstellung, dem roten Faden, der sich durch den Tag zieht, treu. Denn die vier Unterthemen der Floriade lauten: Greening the city, Feeding the city, Healthying the City und Energizing the City - es kommt also nicht von ungefähr, dass gerade Almere zum Ausrichtungsort der Floriade 2022 avancierte.

6. Tag: Und am Ende "alles Käse"? Nicht doch! Bei einer Stadtführung durch das wunderschöne Gouda sehen Sie das freistehende gotische Rathaus, herrliche Grachten, an denen Geranien blühen, alte Hausfassaden und den größten Schatz der Stadt, die St. Janskerk mit ihren dutzenden Glasmalerei-Fenstern, die die weltliche und die religiöse Geschichte Hollands erzählen. Ganz zum Schluss holt Sie das Thema "Käse" dann doch ein! Nach dem "High Tea" in Den Haag laden wir Sie nun in Gouda zum "High Cheese" ein - lassen Sie sich einfach überraschen! Vielleicht kaufen Sie ja auch noch das eine oder andere Stück Käse ein - aus Gouda geht es dann auf direktem Weg zurück nach Hause.

Wähend der gesamten Reise, die ihren Schwerpunkt an der Westküste der Niederlande hat, sind Sie zu Gast im wunderschönen, modern und zugleich behaglich eingerichteten 4-Sterne Leonardo Hotel Royal Den Haag - Promenade, das am Rande des eleganten Nordseebades Scheveningen, direkt neben der bekannten Miniaturstadt Madurodam liegt. Durch die hervorragende Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel erreichen Sie das Zentrum von Den Haag in wenigen Fahrminuten. Ein Spaziergang bringt Sie vom Hotel an den herrlichen langen Sandstrand, für den Scheveningen so berühmt ist. Die Zimmer verfügen über alle Annehmlichkeiten, die man sich wünschen kann, sind mit einem geräumigen Badezimmer mit Bad-/Dusch-Kombination ausgestattet und bieten darüber hinaus einen Balkon zur gemütlichen Erholung und zum Durchatmen an der frischen Luft. Frühstück und Abendessen werden Ihnen im hoteleigenen Restaurant kredenzt. Und wenn Sie mögen, können Sie im Innenpool ein paar Runden schwimmen oder sich in Sauna und Dampfbad nach einem Tag voller neuer Eindrücke gut entspannen. Sie werden sich in diesem Ambiente mit Sicherheit sehr wohlfühlen!

Ihr Leistungspaket

  • Exquisiter Reisegenuss im 5-Sterne PETERSBUS
  • Sektfrühstück am Anreisetag
  • Fachkundige und qualifizierte PETERS-Reiseleitung: Jutta Teichmann o.a.
  • 5x Übernachtung / reichhaltiges Frühstück
  • 5x Abendessen als 3-Gang-Menue im Hotel
  • Alle Zimmer mit Bad/Du./WC, Fön, Tel., LCD-TV, Klimaanlage, Balkon u.v.m.
  • Hafenrundfahrt in Rotterdam mit dem Spido-Boot mit ...
  • Kaffeegedeck an Bord
  • Exklusive High Tea Zeremonie im Hotel 't Goude Hooft in Den Haag
  • Besuch der Miniaturanlage Madurodam
  • Fahrt mit der Museumsdampfkleinbahn von Hoorn nach Medemblik
  • Schiffstour mit der "Friesland" von Medemblik nach Enkhuizen
  • Führung im Zuiderzee-Museum mit ...
  • Verkostung von Räucherfisch und Käse
  • Mittagessen in Almere
  • Besuch der Floriade 2022 mit Führung
  • High Cheese Zeremonie in Gouda
  • Alle Ausflüge / Stadtführungen wie beschrieben
  • Alle Eintrittsgelder inklusive
  • Ausstattung aller Gäste mit einem Audio-System